Studienangebote
Kategorien

Anlage- und Vermögensberater(in)

Der Wirtschafts-Fernkurs Anlage und Vermögensberater vermittelt generelle BWL- und spezielle Anlagekenntnisse.

Die Finanzmärkte werden für viele Verbraucher immer undurchsichtiger. Wie soll man die richtigen Entscheidungen treffen, wenn einem wichtige Informationen fehlen? Wer sich als „Berater“ anbietet,handelt häufig nicht unabhängig und objektiv,sondern arbeitetfür eine bestimmte Gesellschaftoder orientiert sich vornehmlich an hoch provisionierten Produkten. Unabhängige, professionell beratende Finanzberater sind daher für Anleger unverzichtbar. Dies gilt gerade für die heutige Zeit, in der die gesetzliche Sozialversicherung wegzubrechen droht und die Bürger eigenverantwortlich vorsorgen müssen.

Zielgruppe des Fernstudiums „Anlage- und Vermögensberater(in)“:

Menschen, die

  • bereits als Anlage- und Vermögensberater tätig sind und ihr Wissen aktualisieren bzw. erweitern möchten,
  • als Quereinsteiger in der Finanzdienstleistungsbranche Fuß fassen wollen,
  • nach ihrer kaufmännischen Berufsausbildung Karriere machen möchten,

  • als freie Handelsvertreter arbeiten oder arbeiten möchten.

Kursziele des Fernstudiums „Anlage- und Vermögensberater(in)“:

Im Fernkurs „Anlage- und Vermögensberater“ eignen Sie sich zunächst die Grundlagen der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre an, die zu einem besseren Grundverständnis der Gesamtsituation an den Geld- und Kapitalmärkten führen. Im Anschluss daran lernen Sie die möglichen Anlageformen für private Haushalte kennen. Dies beginnt bei Versicherungen, geht über Bank- und Finanzprodukte sowie Bausparverträge bis hin zur Geldanlage in Immobilien. Außerdem lernen Sie die Anwendung methodischer Instrumente, mithilfe derer Sie die Situation Ihrer Kunden analysieren und sie beraten können.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Sie benötigen eine kaufmännische oder verwaltende Berufsausbildung und eine mindestens einjährige Berufserfahrung. Auch eine achtzehnmonatige Berufserfahrung in Verbindung mit einer anderweitigen Berufsausbildung oder eine zweijährige Berufspraxis im Bereich der Finanzdienstleistungen erfüllen die Voraussetzungen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernkurs dauert in der Regel 15 Monate, wenn Sie pro Woche etwa acht Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um sechs Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können aber auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennenzulernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Anlage- und Vermögensberatung“. Wenn Sie zu Hause zusätzlich eine schriftliche Prüfung ablegen, erhalten Sie bei einigen Instituten das Zertifikat „Anlage- und Vermögensberater“. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernkurses
"Anlage- und Vermögensberater(in)":

Grundwissen der Volkswirtschaftslehre

  • Wirtschaftskreisläufe
  • Funktionen der Märkte
  • Bildung der Preise
  • volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Möglichkeiten der Geldschöpfung
  • Aufgaben der EZB
  • Stabilitätspolitik
  • angebots- und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik

Grundwissen der Betriebswirtschaftslehre

  • mögliche Unternehmensformen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzierungsformen
  • Investitionen

Rechtsgrundlagen 

  • Schuld- und Sachenrecht, Familien- und Erbrecht
  • Handelsrecht, Wettbewerbsrecht
  • Rechtsvorschriften für die Versicherungswirtschaft

Steuervorschriften

  • anzuwendende Besteuerungsverfahren
  • die unterschiedlichen Steuerarten
  • Förderung von Privathaushalten durch den Staat

Versicherungen

  • Sozialversicherungszweige: Kranken-, Pflege, Unfall-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung
  • gesetzliche Versorgung der Beamten
  • private Versicherungen: z. B. Haftpflicht-, Kfz-, Rechtsschutz, Krankenzusatz, Lebens-, oder Rentenversicherung

Bankprodukte

  • Anlageformen: z. B. Wertpapiere, Investmentzertifikate
  • Aufbau von Geld- und Kapitalmarkt
  • Entscheidungshilfen für die Auswahl von Kapitalanlagen

Bausparverträge und Immobilien

  • offene und geschlossene Immobilienfonds
  • Abschluss von Bausparverträgen
  • Entscheidungshilfen für die Auswahl von Immobilien
  • staatliche Förderungen für Privathaushalte im Zusammenhang mit Immobilien
  • Erwerb und Belastung von Grundstücken
  • Errechnen von Finanzierungsangeboten

Beratung von Kunden

  • Grundlagen der Finanzmathematik
  • Finanzanalyse in Privathaushalten
  • Betreuung von Kunden
  • Methodender Gesprächsführung

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:


SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt Testpixel
ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

SGD: Innovative Lernmethoden, höchste Flexibilität und 94% Weiterempfehlungsquote. Testpixel

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen.Testpixel

 Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990. Testpixel

Wirtschaft im Fernstudium

Fernkurse-Wirtschaft

Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher oder allgemein wirtschaftswissenschaftlicher Prägung gehören nach wie vor zu den beliebtesten Fernstudien im deutschsprachigen Raum – entsprechend breit gefächert präsentiert sich das Angebot. Fernstudium24.de empfiehlt:

• Europäische Betriebswirtschaftslehre
• BWL für Nicht-Ökonomen
• Englische Handels- und BWL
• Volkswirtschaftslehre kompakt

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Anzeige Drei Fachakademien unter einem Dach - Fernakademie für Erwachsenenbildung
Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
Wirtschaft & Recht
Börsenprofi

An der Börse ist es innerhalb kürzester Zeit möglich, viel Geld zu verdienen. Um die größtmöglichen Gewinne und Erfolge zu erzielen, empfiehlt es...