FernStudium24.de verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dier Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

COM_MINITEKLIVESEARCH_Studienangebote
COM_MINITEKLIVESEARCH_Kategorien

Fachmann/Fachkauffrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)

Das Zertifikats-Fernstudium „Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ vermittelt tiefgreifende Fachkenntnisse und bereitet Sie gezielt auf eine Führungsposition an der Schnittstelle zwischen kaufmännischen und leistungserstellenden Unternehmensbereichen vor.

Im Handwerk steht in der heutigen Zeit neben der Qualität auch der Service an erster Stelle. Zudem müssen viele andere Faktoren berücksichtigt werden, damit der Betrieb wettbewerbsfähig bleiben kann. Eine Grundvoraussetzung dafür sind die betrieblichen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die immer im Auge behalten werden müssen. Gleichzeitig spielen Kostenkontrolle und Innovationsfähigkeit eine elementare Rolle, um das Risiko eingeschränkter Wettbewerbsfähigkeit zu minimieren.
Ein Studium im Bereich Buchhaltung ist dabei das A und O, um betriebswirtschaftlich den Überblick zu behalten. Im Fernstudium „Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ erlernen Sie unter Einsatz branchenüblicher Software alle wichtigen Voraussetzungen, um den betrieblichen Aufgaben gerecht zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein mittelständisches Unternehmen oder um einen kleinen Familienbetrieb handelt. Als Fachmann im Bereich Buchhaltung für den Handwerksbetrieb können Sie in allen handwerklichen Unternehmen Führungsaufgaben übernehmen.

Zielgruppe des Fernstudiums „Fachmann/Fachkauffrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“:

 Menschen, die

  • eine branchenübergreifende kaufmännische Qualifikation anstreben und einen staatlich anerkannten Abschluss erlangen wollen,
  • Fachkräfte, die bereits einen Gesellenbrief oder eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung mitbringen,
  • alle gewerblich-technischen Mitarbeiter im Handwerk.

Kursziele des Fernstudiums „Fachmann/Fachkauffrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“:

Das Zertifikats-Fernstudium „Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ vermittelt tiefgreifende Fachkenntnisse und bereitet Sie gezielt auf eine Führungsposition an der Schnittstelle zwischen kaufmännischen und leistungserstellenden Unternehmensbereichen vor. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung vor der Handwerkskammer in allen drei aufeinander aufbauenden Handlungsfeldern zu bestehen. Das Ziel des Fernstudiums liegt primär in der Vermittlung von Fachwissen im Bereich der praxisorientierten und kaufmännischen Grundlagen. Sie lernen nicht nur, wie Sie einen Jahresabschluss erstellen, wie Sie organisieren und planen, sondern erhalten auch Rechtsinformationen im Bereich Handels- und Wettbewerbsrecht sowie Gewerbe- und Handwerksrecht.

Tipp: Studieren an der Fernakademie!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer Zertifizierung nach ISO 29990, drei spezialisierten Fachakademien und den Erfahrungen ausgezeichneter Fernstudienabsolventen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Für die Teilnahme am Fernlehrgang „Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ sollten Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich mitbringen. Erste Berufserfahrung ist nicht nötig, kann aber durchaus hilfreich sein.

Falls Sie an der anschließenden Prüfung vor der Handwerkskammer teilnehmen möchten, benötigen Sie eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf oder eine Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf und eine zweijährige Berufspraxis oder einen Nachweis, dass Sie berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Bei diesem Fernlehrgang müssen Sie mit einer Lehrgangsdauer von 12 Monaten rechnen, vorausgesetzt Sie können oder wollen in der Woche 15 Stunden lernen. Können Sie mehr Zeit zum Lernen aufbringen, dann besteht die Möglichkeit, dass Sie den Lehrgang auch deutlich schneller abschließen. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um bis zu sechs Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Zusätzlich einplanen sollten Sie die Zeit für ein dreitägiges Praxisseminar, dessen Kosten in den Lehrgangsgebühren bereits enthalten sind.

Probestudium: Sie können innerhalb von vier Wochen bei den meisten Anbietern entscheiden, ob Sie das Studium beginnen wollen oder nicht. Diese vier Wochen sind für Sie kostenfrei und gelten als sogenanntes Probestudium.

Ihr Studienabschluss:

Nachdem Sie den Lehrgang erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie ein Abschlusszeugnis Ihres Lehrinstituts. Nach Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie zusätzlich den anerkannten Fortbildungsabschluss „Geprüfte(r) Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung (HwO)“.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
„Fachmann/Fachkauffrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“:

Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen

  • Unternehmenskultur, Zielbildung und Marktchancen
  • Geschäftsprozesse und Buchführung in Handwerksbetrieben
  • Jahresabschluss, internes Rechnungswesen, Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung
  • BGB, Handelsrecht, Wettbewerbsrecht, Sozialversicherungsrecht

Gründungs- und Übernahmeaktivitäten

Unternehmensführungsstrategien

Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software

  • computergestützte Buchführung und Buchung von laufenden Geschäften
  • computergestützte Jahresabschlüsse
  • Einsatz branchenüblicher Software (Lexware)

 

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:


SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt Testpixel
ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

SGD: Innovative Lernmethoden, höchste Flexibilität und 94% Weiterempfehlungsquote.

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen.

 Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990.

Das ILS im Video

Im Video: Das Fernstudium am Institut für Lernsysteme (ILS) kompakt erklärt.

Das Fenstudium am ILS ...

... erklärt in unter drei Minuten! Wie läuft es ab? Wer sind Ihre Ansprechpartner? Wie stehen die Erfolgsaussichten? Fundierte Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in diesem kurzen Video und weitaus ausführlicher im großen Studienratgeber, den Sie hier vollkommen unverbindlich anfordern können:

Button ILS rechts

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD): Über 90% Bestehensquote, mehr als 94% Weiterempfehlungen
Anzeige

Anzeige-ILS-Infomaterial

Weise Worte

"Bildung ist der beste Reiseproviant für die Reise zum hohen Alter."
(Aristoteles)
Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
IHK
Industriefachwirt(in) IHK

Globalisierung, Übernahmen, Fusionen und ein enormer Wettbewerbsdruck erschweren vielen Unternehmen der Industrie das Bestehen auf dem Weltmarkt. Durch...